Ayurvedische Gemüsesuppe

Aktualisiert: 14. Juni 2021

Wie fühlst du dich denn mit dem meteorischen Hochs & Tiefs?

Ich merke wie mir das Wetter zu schaffen macht, ich weniger Energie habe und ständig zwischen schwitzen und frieren schwanke. In meinem Umfeld sind einige Menschen von Erkältungen betroffen und viele fühlen sich genauso gebremst wie ich. Es ist Kapha-Zeit, welche von den Elementen Erde und Wasser geprägt ist. Das bedeutet, das sowohl in uns, als auch in der Natur eine gewisse Schwerfälligkeit und Trägheit vorherrscht, die dieses Dosha mit sich bringt. Kannst du diese Schwerfälligkeit auch spüren? Um den Körper zu unterstützen, hilft vor allem Wärme und Aktivität von Innen und Außen.

Warmens Essen, warme Bäder, warme Ölmassagen, aber auch Sport, weniger Schlaf oder etwas Neues lernen können deinen Organismus und deinen Stoffwechsel ankurbeln. Deshalb habe ich heute ein einfaches ayurvedisches Suppenrezept für dich. Ich bin mir sicher, dass du die meisten Zutaten zu Hause hast. Tu dir was Gutes!


Rezept:

Für 4 Portionen

Zubereitungszeit: ca. 35 min Kochzeit

· 1 Bund Suppengemüse

· 1 kleiner Brokkoli

· 1-3 cm frischer Ingwer

· 2-3 EL Ghee oder Kokosöl

· 1 TL Kurkuma, 1 TL gemahlener Fenchel, 1/2 TL gemahlener Kreuzkümmel & 1/2 TL gemahlener Koriander, 1 Msp. Gemahlener Pfeffer ODER 2-3 TL namaju Gewürzmischung

· 1 Prise Zimt

· ca. 1 L Gemüsebrühe (je nach Bedarf) *selbstgemachte Paste oder Hefefrei aus dem Supermarkt

· 200 ml Kokosmilch oder Hafersahne

· 1/2 Bund frische Kräuter (z.B. Bärlauch, Koriander, Petersilie)

· Salz & Pfeffer

· Zitronen oder Limettensaft

Zubereitung:

· putze & schneide das Suppengemüse und den Brokkoli in kleine Stücke

· gib alle Gewürze und den Ingwer (klein geschnitten oder gerieben) in ein Schälchen

· gib das Öl in einen großen Topf und erhitze darin die Gewürze für ca. eine Minute bei mittlerer Hitze bis sie ihr Aroma entfalten, lasse sie aber nicht verbrennen

· gib nun das Suppengemüse hinzu und brate es wenige Minuten mit an

· gib die Brühe hinzu & lasse die Zutaten aufkochen und bei mittlerer Hitze für ca. 10-15 min kochen

· nun kannst du den Brokkoli hinzugeben und weitere 5 min köcheln lassen

· nach Bedarf kannst du jederzeit mehr Wasser bzw. Gemüsebrühe hinzugeben

· nimm die Suppe vom Herd und lasse sie weitere 10 min ziehen

· anschließend mit Salz und Zitronensaft oder mehr Gewürzen abschmecken

· mit frisch gehackten Kräutern servieren

Variation:

Anstatt Brokkoli kannst du auch anderes saisonales Gemüse wie Rote Beete, Möhren, Erbsen, Bärlauch, Spinat, Sellerie, grüner Spargel o.ä. verwenden.



54 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen