HUMMUS-LIEBE

Aktualisiert: 14. Juni 2021

Warum ich Hummus so sehr liebe? Hummus mag ich seit ich es kenne. Jedoch liebe ich ihn, seit meiner Reise in den Libanon 🇱🇧.

Hummus passt einfach immer, macht satt, hat viele Nährstoffe und ist unglaublich schnell zum Zubereiten. Bei mir findest du fast immer frischen Hummus im Kühlschrank, in den unterschiedlichsten Varianten.

Aber nicht nur auf dem Brot und zu Gemüse-Sticks finde ich ihn großartig, sondern besonders auch zu Ofengemüse oder zum Grillen im Sommer.

Hast du schon einmal Kürbisstreifen, Kartoffelschnitze, geviertelte Karotten, ganze Knoblauchzehen und Zwiebelringe mit etwas Öl, Salz, Pfeffer und Paprikapulver aus dem Ofen gegessen? Dazu frischer Hummus….Mmmmhhhh!!!

Mein absolutes „Notfall“-Essen, wenn ich mal keine Zeit habe mir etwas Warmes zu kochen. Denn dann weiß ich, dass ich mein Bedürfnis nach warmem Essen & mein Bedarf an Nährstoffen decken kann. Mein VATA freut sich ;)

Probiere es doch mal aus!

Das Grund-Rezept findest du auch nochmal auf meinem Blog. Den Link dafür findest du in meinem Profil.


Grundrezept Hummus:

  • 1 Dose Kichererbsen (400g) oder 250g getrocknete Kichererbsen

  • 1 - 2 Knoblauchzehen

  • 1/2 Zitrone Saft & etwas Abrieb

  • 3 EL Olivenöl

  • 1 EL Tahini oder Sesamsaat

  • 1/2 TL Salz

  • 1-2 TL Kreuzkümmel

  • Pfeffer

  1. Kichererbsen aus der Dose durch ein Sieb abgießen oder getrocknete Kichererbsen über Nacht einweichen und nach Anleitung kochen

  2. Saft von einer Zitrone, die Knoblauchzehe und 1/2 TL Salz in den Mixer geben und glatt mixen

  3. Tahini (oder Sesamsaat), Kichererbsen, Olivenöl und Kreuzkümmel in den Mixer geben und mind. 3 Minuten mixen bis eine cremige, zarte Masse entsteht

  4. evtl. mit kaltem Wasser strecken, falls die Masse zu dickflüssig wird

  5. mit Salz und Zitronenabrieb abschmecken

Voilá!

Zum Servieren den Hummus nach Belieben mit Olivenöl beträufeln und mit Toppings (Kichererbsen, Sesam, Schwarzkümmel, Kräuter, Granatapfel) dekorieren.


Variationen:

Gebe getrocknete Tomaten, einen Bund Koriander oder Petersilie, Paprikapulver, Kürbis, Avocado, Chilli, Kurkuma oder Feigen hinzu… Probiere dich aus :)



64 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen